Zitat des Tages

Donnerstag, 10. April 2008

PAAR (Karte)

KEIN STEMPEL VERWENDET! Hintergrund ist alter Abklatsch aus 2005 auf weißen Glanzkarton, mit welchen Farben weiß ich nicht mehr. Die Tage kam mir ein Buch wieder zwischen die Finger, das schon länger bei mir im Regal steht: "Acrylbilder mit Gold & Silber" von Anna Galkina aus dem Frechverlag. Habe ein bischen rumgeblättert und rumgelesen und im Anhang die Skizze (s. u.) gefunden. So kam ich auf die Idee zur Karte. Ich habe die Skizze abgepaust und auf die Rückseite des HGs grob übertragen. Die Konturen mit einem Prägestift nachgezogen, so dass sie schwach auf der Vorderseite zum Vorschein kamen (spiegelverkehrt - logisch!). Auf der Vorderseite die Prägelinien zart mit schwarzem Stift nachgezogen zum besseren Erkennen. Dann mit Folienkleber die Linien nachgezogen. Über Nacht trocknen lassen. Dann blaue Metallic-Folie (efco) aufgerieben. Die Zwischenräume des äußeren Rahmens mit Anlegemilch bestrichen und nach einer Stunde silberne Metlallic-Folie aufgerieben. Die Figuren mit Lumierefarben (rot und blau) ausgemalt. Die Ränder der Karte mit blauem Lumiere bestrichen. Die Kästchen mit Lumierefarben (blau, rot, türkis) ausgemalt. Trocknen lassen. Teile der Figuren mit Anlegemilch bestrichen. Nach Antrocknung blaue Holofolie angerieben. Mit Klebesteinchen und türkisem Glitzerkleber Akzente gesetzt. Auf silbernen Karton (A 6) und dunkelblauen Karton (A 5) montiert. Verwendete Skizze "Abstrakte Ikone" aus dem Buch :"Acrylbilder mit Gold & Silber" von Anna Galkina, (S. 78), frechverlag 2006

1 Kommentar:

Ingrid - hat gesagt…

einfach genial und vielen Dank für die ausführliche Anleitung.