Zitat des Tages

Donnerstag, 25. November 2010

Unser Grauer

Seit etwa zwei Monaten haben wir eine "Zugeh Katze". Na, besser gesagt eine "Zu-fütter-Katze".
Ein Tier, das gezeichnet ist. Er/sie hört schlecht, sieht wohl nur auf einem Auge und kann nur auf der rechten Seite kauen. Die gesamte linke Gesichtshälfte ist verdickt und irgendwie schief. Sein/ihr Fell wirkt aber gepflegt und nicht verwurmt. Wir wissen nicht woher er kommt und wohin er geht. Aber seit zwei Monaten kommt er regelmäßig zum Fressen und er bleibt immer länger vor der Küchentür sitzen oder liegt auf Otto's Stuhl - der jetzt längst sein/ihr Stuhl geworden ist.
Wir nennen ihn einfach "Grauer". Und er wächst uns an Herz, wie unsere eigenen Katzen.


Blöd ist nur, dass unser Otto den Grauen gar nicht mag. Unser Dicker dagegen kommt gut mit ihm klar und respektiert den Grauen mit gebührendem Abstand. Aber besser ist, unsere beiden im Haus zu haben, bevor der Graue zum Fressen kommt.
Frage mich, woher er kommt und wohin er geht. Grade jetzt, wo es Winter wird.
Unsere Otto und unser Dicker haben ein sicheres, sauberes, trockenes und warmes Zuhause. Und den Grauen sehen wir nur ein oder zwei Mal am Tag für eine Stunde. Kommt aus dem Nichts und geht ins Nichts.

Kommentare:

zirpeline hat gesagt…

Der "Graue" hat echt Glück,daß er
dich gefunden hat...
Der kann einem schon leid tun.

LG Marion

Margot hat gesagt…

Hach, der arme Graue, gut das er Euch gefunden hat, schade nur, das Otto ihn nicht mag.