Zitat des Tages

Samstag, 30. August 2008

WOMAN (ATC)

Gabi von Flamingo-Art hat mir eine kleine Schatulle, angefüllt mit blanko Puzzle ATCs aus festem Karton, geschenkt. (Nochmals vielen Dank!)
Ein ATC-Puzzle habe ich hier verarbeitet:
Puzzleteile mit Distress Kissen (gelb, orange, hellgrün) mit Schablonenpinsel gestippelt, Flamingo-Art Collage ATC (G-1274) mit schwarzem Vivid aufgestempelt, mit weißem Farbstift eine paar Linien nachgezogen, Kanten mit schwarzem Lackstift koloriert, Papierblümchen und ein grünes Steinchen aufgeklebt.
Mit Sprühfirnis und Micro Glaze versiegelt.
Auf hellgelbe Schimmerpapier ATC (Flamingo-Art) montiert und mit orangem Karton zur Stabilisierung hinterklebt.

Mädchen mit Blüte (ATC)

Auf hellen Karton Hintergrundmotiv von Flamigo-Art ( H- 1662) mit Adirondack Denim abgestempelt.
Mädchenmotiv von Flamingo-Art (F-1260)mit Adirondack Denim auf hellen Karton abgestempelt, kontuerengenau ausgeschnitten, mit Adirondack Stift Denim die Schnittkanten nachgezogen und auf den HG aufgeklebt.
HG den Kanten entlang etwas mit Adirondack Denim gewischt.
Diverse blaue Klebesteinchen angebracht, eine blaue Papierblume mit Adirondack Denim gewischt, aufgeklebt und in der Mitte mit einem blauen Klebesteinchen versehen.
Kanten mit blauem Metallic Stift nachgezogen.
Auf dunkelblauen Karton montiert.

Gorki (ATC)

Hintergrundstempel von Flamigo-Art (H 1662)mit Adirondack cranberry auf hellen Karton gestempelt.

Frauenmotiv von TTS mit Adirondack cranberry auf hellen Karton gestempelt, konturengenau ausgeschnitten und auf HG aufgeklebt.

Zurecht geschnitten, zwei Papierblümchen aufgeklebt, zwei rote Stasssteinchen fixiert und auf rote ATC montiert.

Mit Micro Glaze versiegelt.

Pusteblume (ATC)

Auf cremefarbigen Karton mit Adirondack cranberry einen Hintergrundstempe (Flamingo Art / G-1702) abgestempelt.

Pusteblume (Flamingo Art/ G-1657) mit schwarzem Archival abgestempelt. Motiv mit weißem Pigmentkissen (Corlor Box) leicht versetzt abgestempelt und weiß embosst.

In zwei Ecken mit Adirondack cranberry Sütterlinschrift (Kaleidoscop) abgestempelt. Seiten etwas mit Adirondack cranberry betupft.

Rotes Band und ein paar Blütensteinchen aufgeklebt.

Auf dunkelrote ATC montiert-

Blumenherz (ATC)

Reste von blauem Strukturkarton, den ich mal mit Glitz-Spritz blau und rot bearbeitet hatte, jetzt für dieses ATC verwendet.
Schriftherz und Umrandungsherz (Stampington) auf einen Teil des Kartons mit Encore rosa und blau abgestempelt und klar embosst.
Ausgeschnitten und Ränder des Herzens mit rotem Glitzer EP embosst. Mittig eine rote Papierblüte gesetzt und eine selbstklebende Sternblüte aufgetragen.
Motiv von CI mit goldenem Encore Kissen auf den blauen Karton aufgestempelt, heißgeföhnt.
Ränder mit rotem Glitzer EP embosst.
Herz auf den Hintergrund aufgebracht und alles aufdunkelblaue ATC montiert.

Acryherz 9 (Karte)

Leinwandpapier mit blauen Acrylfarben lasiert. Dann mit Acrylfarben (blau, gelb, rot, weiß) das Herz auf gemalt.
Gelbe und weiße Acrylfarbe aufgespritzt (mit Pinsel).
Schriftzug mit dunkelblauer Acrylfarbe aufgemalt und mir weißer Acrylfarbe nachgezogen.
Ränder mit Pünktchenstempel und dunkelblauem StazOn umstempelt, Ränder mit selbigem Kissen noch etwas gewischt und mit Metallicfarbe die Kanten nachgezogen.
Auf hellblauen Karton aufgeklebt und auf Aquarellkarton - koloriert mit blauen Acrylfarben - montiert.
Karte war lange versprochen. Hoffe, sie gefällt auch nach Monaten noch.
Liebe Grüße :-)

Dienstag, 26. August 2008

Mädchen (ATC)

Motiv von Paperbag mit schwarzem Archival einmal auf gelben und einmal auf rosa Karton gestempelt.

Aus dem rosa Karton Streifen ausgerissen und deckungsgleich auf den gelben Karton geklebt.

Zurecht geschnitten und auf schwarzen Karton montiert. Zwei schwarze Steinchen aufgeklebt und von Hand mit schwarzem Gelstift falsche Stiche gesetzt.

Montag, 25. August 2008

schnelle Karte

Einfach und schnell:
Collagemotiv (Schwing) mit schwarzem Archival je einmal auf drei verschieden farbige Kartons abgestempelt (rot, orange, apricot).
Vom apricot Karton das Mittelstück längs ausgerissen und auf den orangen Karton deckungsgleich aufgeklebt.
Vom orangen Abdruck rechts und links Länsstreifen abgerissen und das Mittelstück deckungsgleich auf den roten Karton geklebt.
Mit einem weißen Farbstift Linien nachgezogen.
Zurecht geschnitten, Kanten mit schwarzem Archival leicht gewischt, Karte mit Micro Glaze versiegelt und auf dunkelgrünen Karton montiert.
(Technik nennt sich "Ripped Marble" und wurde im TJNL 08/2005 vorgestellt.)

Sonntag, 24. August 2008

bathing (Karte)

Den Hintergrund der Karte hatte ich schon vor ein bis zwei Jahren gemacht. War wohl blaue Acrylfarben auf weißem Karton. Dann mit einem Stück goldener Gittergaze überklebt und an den Rändern hell- und dunkelblaues Seidenband aufgeklebt.
Jetzt im unteren Bereich Gel Medium aufgestrichen und Vogelsand aufgestreut.
Nach dem Trocknen alte Probeabdrücke von einer Oxford Platte aufgeklebt. (Das Frauenmotiv hatte ich noch etwas mit Pünktchenstempel und Glittergel bearbeitet und mit Abstandspads aufgebracht.
Muschelcharms mit Acrylfarbe und Glittergel überzogen und mit Heißkleber aufgebracht. Noch ein paar klare Halbperlen aufgeklebt und auf hell- und dunkelblauen Karton montiert.

Rote Blätter (Karte)

Auf weißer Karteikarte einen Streifen mit Glasperlenpaste aufgespachtelt und nach dem Rocknen mit schwarzer Acrylfarbe die Karte bepinselt.
Bambusmotiv (CreaVil) mehrfach mit schwarzem Archival abgestempelt.
Blätter aus Stoffrest ausgeschnitten und aufgeklebt. Alter Probeabdruck von der Asiadame (ich glaube Motiv ist von einer Bella Rosa Platte) ausgeschnitten und aufgeklebt. Kanten leicht mit schwarzem Archival gewischt und mit schwarzem Lackstift nachgezogen.
Auf weißen Lederkarton montiert.

I AM (Karte)

Frauenmotiv von Stampsmith mit Archival black mittig auf weißes Glossy gestempelt. Rundherum mittels Maskiertechnik Dreiecke abgeklebt und mit Schwämmchen und StazOn Dove Gray die Dreiecke gewischt und mit Archival black und verschiedenen Motiven (Judi Kins, Kaleidoskop, Hero Arts) bestempelt. Die Seiten der Dreiecke versucht zu embossen. Fehlgeschlagen. Plan B: die Dreiecke kurzerhand ausgeschnitten, ebenso das Frauenmotiv und mit etwas Luft auf schwarzen Karton geklebt. Seiten leicht eingekürzt.
Spruchmotiv (TTS) mit schwarzem Archival auf weißes Glossy gestempelt, ausgeschnitten, auf schwarze Kartonstreifen aufgeklebt und auf dem HG mit Kleber fixiert. Auf schwarzen Karton und weißen Lederkarton montiert.

Freitag, 22. August 2008

Karte von Doris

Diese wunderschöne und charmante Karte habe ich die Tage von Doris bekommen. Freue mich sehr daran:-)
Vielen lieben Dank.

Im Garten (Karte)

Hintergrund ist die Vorderseite einer gedruckten Grußkarte, die mir Margot mal geschenkt hatte.
Jetzt einfach mit Zierrandschere das Motiv ausgeschnitten, mit weißem Lackstift die Kanten nachgezogen, falsche Stiche gezeichnet, die Blätter mit Pünktchen umrandet und in die Blüten Steinchen geklebt.
Einen alten Probeabdruck eines Asia Motives (hm, ich glaube es war eine Bella Rosa Platte, kann mich aber täuschen. Die Motive habe ich nicht mehr) mit Distress Nachfüllern koloriert. Das Kleid mit lila Glitzer nachgestrichen und in den Schirm Strasssteinchen geklebt. Zwei geprägte Metallecken aufgeklebt. Mit Abstandspad auf Karte aufgebracht. Auf violetten und hellorangen Karton montiert.

Drei Blätter (Karte)

HG ist alter LL-Abklatsch auf schwarzem Glossy.
Jetzt Blätter Motiv (Judi Kins) gold embosst. Blätter maskiert und Hintergrundmotiv (Judi Kins) überstempelt und schwarz embosst.
Blätter mit diversen Metallic-Acrylfarben koloriert, mit schwarzem Gelstift umrandet und Steinchen geklebt. Im Hintergrund Akzente mit roter Acrylfarbe gesetzt. Auf orangen und schwarzen Karton montiert.

Dienstag, 12. August 2008

"Z" (ATC)

Motiv von Zettiology mit VersaMagic "Jumbo Java" auf Rest von Motivpapier abgestempelt. Da es sich aber von dem Hintergrund kaum abhob, Motiv nochmals mit VersaMagic "Midnight Black" auf Vellum gestempelt, konturengenau ausgeschnitten und deckungsgleich aufgeklebt. Ecken rund gestanzt. An den Rändern die Arme eines Sonnenstempels schwach schwarz abgestempelt und Kanten leicht schwarz gewischt. Selbstklebender Buchstabensticker, Goldborte und rote Steinchen aufgeklebt.
Rest von rotem Lederkarton mit einem Swirl Motiv von Stampington mit StazOn "butterscotch" bestempelt, auf ATC Größe geschnitten und Ecken rund gestanzt.
Motivkärtchen auf beiges Skelettblattund dann auf den roten HG aufgeklebt.
Schließlich schwarze Steinchen angebracht und auf schwarze ATC montiert.

Montag, 11. August 2008

Windlicht 2

Material: Beigen Bazzil Cardstock für den Körper, lila Bazzil Cardstock für die Vellum-Blende. Außenseite mit goßem Hintergrundstempel von Judi Kins und VersaMagic "Purple Hydrangea" bestempelt. Dann mit Glitz-Spritz (silver und purple sage besprüht. Vellum auf der Innenseite mit einem Hintergrund-Motiv von Paper Artsy und VersaMagic "Purple Hydrangea" bestempelt. Auf Vellum Außenseite mit StazOn "royal purple" Motiv von Zettiology aufgestempelt und mit einem violetten Tuschestift die Konturen nachgezogen. Verzierung: Aus lila Bazzil Cardstock Kreise ausgestanzt und Ränder mit StazOn "royal purpe" betupft. Mit Gloss Medium bestrichen und nach dem Trocknen aufgeklebt wie zu sehen. Howlith Schmucksteinchen, schwarze Rocailles (flache Glasperlen) und lila Plastik-Blümchen-Perlen aufgeklebt. Zum Schluß Vellum-Blende mit lila Relieffarbe umrahmt. (Fataler Fehler! - Hatte nicht bedacht, dass Vellum wellig wird, wenn es mit Nässe in Berührung kommt. - Na ja, jetzt ist es halt etwas wellig, hat aber seinen Reiz.) (Hier geht es zur Windlicht-Anleitung)

Windlicht 1

(Erstes Bild ist bei Tageslicht geknipst und zeigt eine Seite des Windlichtes. Zweites Bild ist nachts mit Blitz aufgenommen und zeigt die andere Seite. Leider sieht man nicht wie schön das der Schein des Teelichtes hindurch schimmert. Und die Farben sind auch verfälscht. Leider.) [Windlicht-Anleitung hier] Für den Körper habe ich beidseits bedrucktes Motivpapier von Crea Motion genommen. Die Vellum-Blende mit Bazzilkarton nicht "fachgerecht" hingezimmert. (Bei der Vellum-Blende ging einiges schief und ich wollte schon aufgeben. Jetzt sieht man das verkorkste nur noch, wenn man es weiß.) Das vier Vellum Stücke für die Blende, hatte ich auf der Innenseite mit einem Pünktchenstempel und VersaMagic "Mango Madness" bestempelt, auf der Außenseite ein Motiv von Zettiology mit VersaMagic "Red Brick abgestempelt. Beide Außenseiten des Motivpapieres hatte ich mit einem Blumenstempel (von ???) und StazOn "Cactus Green" wiederholt bestempelt. Die Blütenblätter mit Gelstiften drei verschiedener Farben nachgezogen. Leisten aus rotem Naturpapier angebracht und auf einer Seite rote Perlmuttknöpfe mit grünem Zwirn, auf der anderen Seite grüne Perlmutknöpfe mit rotem angenäht. Dann erst obere Hälfte nach unten geklappt und zusammengeklebt.

Windlicht-Anleitung: sechster und letzter Schritt

Noch liegt die Karte im Querformat mit der Innenseite nach oben vor mir.
Nun bringe ich die beiden verbliebenen Klebestreifen (3,5 cm x 10 cm) an der unteren schmalen Seitenstreifen an, ziehe die Schutzschicht ab und klappe den oberen Teil der Karte runter und klebe diesen somit fest. Nun die Karte an den Bergfalzen leicht nach außen ziehen.
Fertig! (Na ja, dieses Teil nicht - ist ja nur zur Demo gedacht, aber ansonsten schon.)
(Mein erstes Windlicht war der reinste Horrortripp! Habe fünf Stunden dafür gebraucht und die Innenseite total verkorkst und nur mit mühseliger Trickserei gerettet. Dafür ist aber die Außenansicht sehr hübsch geworden.
Bei meinem zweiten Windlicht ging zwar auch so manches schief - einfach weil ich mich nicht an die Reihenfolge der Arbeitsschritte gehalten hatte - war aber doch in zwei Stunden (bis auf das Trocknen der Relieffarbe) fertig gestellt.
Die Anleitung ist bestimmt verbesserungswürdig. Denke aber, sie hilft übers Gröbste der Mache hinweg.
Wer die Möglichkeit hat, betrachte sich die Step-by-Step Bilder im "Votiv Card Tutorial" des TJNL an. Dann dürfte die Mache klar sein. Ich freue mich jetzt auf mein drittes Windlicht...)

Windlicht-Anleitung: Schritt fünf

Jetzt endlich der schöne Teil: Die Gestaltung der Außenansicht des Windlichtes! Dazu den Karton mit der Außenseite nach oben und im Querformat vor sich hinlegen. (Bild zeigt nur das linke untere Viertel ! Vgl. Gesamtansicht hier). Erlaubt ist, was gefällt. In meinem Demo-Windlicht habe am Rande gestanzt, ein Seidenbändchen durchgezogen, die Enden abgeschnitten und Plastikknöpfchen aufgeklebt. Aus Karton, den ich für die Vellum-Blenden auch verwendet hatte, Herzchen ausgestanzt und wie zu sehen aufgeklebt und mit rotem Lackstift leicht verziert. Die anderen drei Viertel der Karte würde ich gespiegelt in gleicher Manier gestalten. (Innenseite zu Bild oben, Ausschnitt von Bild zu Schritt 2, vgl. hier) (Weiter zum sechsten und letzten Schritt)

Windlicht-Anleitung: Schritt 4

Nun geht es an die Vellum-Blende.
a) Zunächst nehme ich mir die 4 schon zurecht geschnittenen kleinen Kartons. Bei jedem einzelnen das selbe Vorgehen:
Im Abstand von 1 cm von den Rändern her, ziehe ich wieder mit Bleistift und Linial Linien und schneide das so entstandene innere Rechteck wieder aus (wird nicht mehr gebraucht. ) So habe ich meinen Rahmen zum Verblenden der Innenseite.
b) Dann gestalte ich mein Vellum. (Ob Vorder- oder Rückseite zuerst, ist egal).
In meinem Beispiel - hier rechtes Bild - habe ich zuerst zu Demo-Zwecken, die Maße drauf geschrieben und dann mit VersaMagic "Pretty Petunia) die Pünktchen aufgestempelt. Das ist meine spätere Innenseite.
Vellum umgedreht und mit VersaMagic "Red Magic" das Vogelmotiv von Zettiology abgestempelt. Diese Seite wird meine Außenseite. (Im Bild oben ist die Demo-Schrift deshalb spiegelverkehrt, das sie ja auf die Innenseite geschrieben wurde.)
Die anderen drei Vellum Teile in gleicher Weise gestalten.
c) Vellum-Blende: Auf den Rahmen die vorbereiteten Streifen von doppelseitigem Klebeband anbringen. Schutzstreifen abziehen und das Vellum mit der Außenseite nach oben mittig aufkleben. (Im Bild rechts habe ich die blaue Schutzschicht zu Demo - Zwecken nur oben abgezogen.) Das Vellum bedeckt nicht die ganze Klebefäche. So bleibt ein Kleberand zum Verkleben mit dem Karton.
d) Die Blende umdrehen, so dass die Klebefläche nach unten und die Innenseite des Vellums nach oben weist.
Blende auf eine rechteckige Öffnung des Kartons kleben. (Vergleiche Bild von Schritt zwei, rechtes unteres Viertel hier.)
Restliche drei Blenden ebenso aufbringen.
Aber Achtung: die obere Hälfte wird ja im letzten Schritt auf die untere Hälfte geklappt: deshalb in der oberen Hälfte die Vellum-Blenden "kopfüber" aufkleben!

Windlicht-Anleitung: Schritt 3

(Achtung: Der Scan zeigt die Ansicht der Vorderseite meines Demo-Windlicht. In echt müsste an dieser Stelle der Karton in allen Blattvierteln so aussehen wie das Viertel oben rechts! Das Viertel unten links ist schon vollendet, so sollten nach Fertigstellung alle vier Viertel aussehen, wobei die oberen natürlich spiegelverkehrt erscheinen werden.) Habe ich vor, auf die Vorderseite meines Windlichtes einen Hintergrund zu stempeln, sollte ich das nun tun. Also Karton umdrehen und mit beliebiger Farbe und Motivstempel den Hintergrund gestalten. Natürlich kann man auch mit anderen Farben, Papieren oder sonstigen Materialien arbeiten. (Ich habe hier den Karton mit einem Stempel von Hero Arts und VersaMagic "mango Madness" mehrfach bestempelt und alle Kanten, auch die mittlere durchtrennte Linie mit dem Kissen gewischt.) (Weiter zu Schritt 4)

Windlicht-Anleitung: Schritt 2 (schwierigster Teil)

(Die Skizze fasst fast Schitt 2 und 3 zusammen, ist im Scan leider nicht sehr deutlich zu erkennen. Mal sehen, vielleicht mache ich sie bei Gelegenheit neu.) a) Von den kurzen Seiten her je einen Streifen von 3,5 cm abschneiden. (Die Streifen werden nicht mehr gebraucht.) b) Die horizontale Mittelfalz mit dem Schneidemesser von der linken bis zur rechten Bergfalz durchtrennen. c) Mit Bleistift und Linial in jedem einzelnen der mittleren vier Sektionen Linien im Abstand von 1 cm von den Sektionengrenzen (Falze und Kartonkante) her ziehen. Durch die Schnittpunkte der Linien ergibt sich ein Rechteck. Dieses Rechteck ausschneiden (wird nicht mehr gebraucht). (Auf der Skizze habe ich nur oben links und unten rechts das Rechteck ausgeschnitten. Unten links zeigt schon den Zustand nach Fertigstellung des Windlichtes, nimmt also alle folgenden Schritte schon vorweg.) (Weiter zu Schritt 3)

Windlicht - Anleitung: Schritt 1

Den Karton zunächst der Länge nach falten und falzen, aufklappen und ebenso der Breite nach falten, falzen und wieder aufklappen.
Nun die Breitseiten jeweils bis zur Mittelfalz (Berfalz) falten, falzen und wieder aufklappen.
Der Karton ist nun in acht gleichgroße Sektionen unterteilt.
Den Karton im Querformat so platzieren, dass die Mittelfalz jetzt eine Talfalz und die beiden Seitenfalze Bergfalze zeigen.

Windlicht - Anleitung: Material

Die Grundanleitung habe ich aus dem "Votive Card Tutorial" /TJNL 08-2008. Die ursprüngliche Anleitung soll Amanda Coughlin entwickelt haben. Ich habe die Angaben und das Erscheinungsbild leicht abgeändert, im Wesentlichen aber die einzelnen Arbeitschritte im Ablauf übernommen. (Diese Anleitung habe ich erst nach meinem zweiten Windlicht entwickelt.) Material: 1 x Karton/cardstock : 21,6 cm x 28 cm 4 x Karton/cardstock: 6,4 cm x 10,2 cm 4x Vellum: 5,5 cm x 9 cm Streifen von doppelseitigem Klebeband oder Kleberoller Schneidematte, Schneidemesser, Schneidelineal, Bleistift, Radierer, Motivstempel, Stempelkissen, Zierrat und Deko-Material wie beliebt (weiter zu Schritt 1)

Karte von Indra

Die Tage habe ich diese hübsche, mit Acrylfarben gestaltete Karte von Indra:-)
Lieben Dank dafür.

Mittwoch, 6. August 2008

PIERROT 3/3 (ATC)

Bei diesem ATC habe ich einfach weiße Karteikarte mit Brilliance beige bestrichen und nach dem Trocknen das Schrift-Pierrot Motiv von Paper Artsy mit Brilliance sky blue aufgestempelt.

Dann einfach die ausgestanzten Teile von der PIERROT 2/3 aufgeklebt und ein blaues Papierband angebracht. In die Ecken durchsichtige Steinchen geklebt und mit blauer Rellieffarbe das Bändchen verziert. Nach dem Trocknen auf blaue ATC geklebt.

PIERROT 2/3 (ATC)

Motiv von Paper Artsy mit StazOn midnight blue auf ein beiges und blaues Motivpapier aufgestempelt und beide Exemplare konturengenau ausgeschnitten.
Aus dem blauen Exemplar Quadrate ausgestanzt, die Kanten blau gewischt und deckungsgleich auf das beige Exemplar aufgeklebt, Eylets gesetzt und auf beiges Papier (Ränder gerissen) aufgeklebt.
Mit hellblauer Rellieffarbe verziert.
(Dieses ATC ist mein Beitrag für die August Challenge "blue and ochre" bei den arttechniquesats.)

PIERROT 1/3 (ATC)

Motiv von Paper Artsy mit StazOn midnight blue auf zwei Motivpapiere abgestempelt. Von dem beigen Exemplar das Paar ausgeschnitten, auf das blaue Exemplar aufgeklebt und mir hellblauem Gelstift umrandet. Motiv konturengenau ausgeschnitten, Brads gesetzt und auf ein Reststück von einem blauen Acrylfarben-HG montiert. Mit dem Gelstift Pünktchenrand gemalt, Acrylsteinchen und ein Stückchen blaue Feder aufgeklebt. (Die Inspiration zu diesen ATCs bekam ich von Margot's Pierrot Karte, die ich die Tage in der Post hatte. Die Farbkobination beige-blau ist grade Thema bei der arttechniquesatcs - yahoogroup für den mothly challenge.)

ZETTI-ART (Karte)

Alter HG aus 2005 nach der "Frico" Technik. (Mönsch - das war eine Geburt bis ich endlich herausgefunden habe, wie sich diese Technik nennt! In der alten Gallerie der Stempelkneipe wurde ich fündig und habe den Link zur Technik gegoogled.) Jetzt einfach nur ein paar gewischte Kanten abgeklebt und mit schwarzem StazOn Motive von Zettiology und Stampers Anonymous abgestempelt. Mit schwarzem Pigmentstift die Kanten nachgezogen und die zwei Figuren etwas mit Neongelstiften koloriert. Brads gesetzt und auf schwarzen Karton montiert.

ZETTI BANDANNA (Karte)

Alter HG aus 2005: Imprägniertes Papier (gibt/gab's mal bei Flamingo-Art) mit Wasser besprüht und Seidenmalfarben aufgetropft. Nach dem Trocknen mit Glitz-Spritz russet übersprüht.
Jetzt mit rotem StazOn ein Schriftmotiv von TTS mehrfach aufgestempelt.
Motiv von Zetti und Swirls von Rhronna Farrer mit dunkelblauem StazOn abgestempelt.
In Anlehnung an die "Bandanna" Technik (TJNL 08/2008) mit Zeichenfeder und weißer Zeichentusche Pünktchen gesetzt. Zwei Ecken aus Vellum geschnitten und mit Blumeneyelets angebracht. Kanten mit dunkelblauem StazOn gewischt.
Auf roten und blauen Karton montiert.

ZETTI IN ROT (Karte)

HG ist nach der "Designer Tiles" Technik aus dem TJNL 08/2008.
Prinzip:
- Karteikarte durch Xyron drehen oder mit doppelseitiger Klebefolie versehen
- verschieden große Rechtecke von Motivpapier schneiden und mit etwas Abstand voneinader aufkleben
-Zwischenräume mit EP besteuen und heißfönen, das wars schon
Ich habe hier Motivpapier von WORDS WORTH genommen und die Zwischenräume dunkelrot embosst.
Motive von Zettiology mit StazOn Black Cherry auf cremefarbenen Karton abgestempelt, ausgeschnitten und aufgeklebt und mit rotem Filzer Pünktchen gemalt. Ein paar rote Snaps gesetzt und auf Motivpapier und roten Lederkarton montiert.

Dienstag, 5. August 2008

Zentangle 12 (ATC)

Mit verschiedenen schwarzen Stiften auf weißes Glossy nach dem "O-Filler-Prinzip" gekritzelt.

Gratitude (ATC)

Auf weißem Karton Motiv von Flamingo-Art mit blaufarbenem B&J abgestempelt (HG ist schon älter).
Jetzt 'Vogel'-Motiv von Stampington mit StazOn "midnight blue" und Blumenmotiv von Paper Inspirations mit schwarzem StazOn überstempelt.
Schriftzug auf bedrucktem Vellum mit Zierschere ausgeschnitten, aufgeklebt und zwei Blumenbrads gesetzt.
Zurecht geschnitten und auf ATC von weißem Lederkarton montiert.

ohne Titel (Karte)

Hier habe ich die "Bandanna-Technik" aus dem neusten TJNL angewendet, bzw: nur die weiße Akzentuierungs-Technik davon.
Wieder alter HG.
(War "Starburst" Techik aus dem TJNL April 2006. Siehe auch hier - runterscrollen!!! : ist in der untersten Reihe der vierte HG von links.)
Jetzt Collage-Motiv von Postmodern mit schwarzem StazOn aufgestempelt und wie oben genannt, mit weißer Zeichentusche und Feder nachbearbeitet.
Zurecht geschnitten, knapp auf schwarzes Glossy geklebt und auf blass türkisfarbenen Karton geklebt.

Montag, 4. August 2008

FOR YOU FLOWERS (Karte)

Im neusten TJNL wird eine Technik beschrieben, die sich Bandanna nennt. Erfunden haben soll sie Robin Beam von Ranger Industries.
Prinzip:
- wische mittels Schwämmchen und Distress Farben (maximal 3) auf einer weißen Karte einen HG
- stemple mit schwarzem Kissen möglichst kompakte Motive ab. (Zierliche lasen sich schwer ausfüllen, nachziehen oder umranden.)
- setze um und in die Motive Punkte mit weißem Stift oder Farbe (was immer du hast)
- sofern nötig, komplettiere mit Schriftzügen, Bildern oder weiterem prominent Gestempeltem oder Zierrat
So weit das Prinzip.
Wollte es ausprobieren, aber nicht extra einen HG wischen. So habe ich einen alten Color Wash HG hergenomen (siehe hier - bitte runterscrollen bis "Color Wash aus EXPRESSIONS").
Den habe ich mit einem Blumenmotiv von Hero Arts und einem Schnörkel Motiv von Heindesign mit schwarzem StazOn bestempelt.
Dann einfach mit Feder und weißer Zeichentusche die Motive "umpunktet", bzw. nachgezogen oder einfach, wie an den Blumenblättern zu sehen ist, ausgestaltet.
Letztlich auf schwarzes DYMO Band Schriftzug gedruckt, ausgeschnitten und aufgeklebt.
Karte zurecht geschnitten, mit schwarzem Filzer umrandet und auf melonenfarbenen Karton montiert.
Ach so - interessant: die weiße Zeichentusche hatte zum Teil die Color Wash Farben des HGs angelöst und sich leicht eingefärbt.