Zitat des Tages

Sonntag, 29. Juni 2008

Mini Mini Karte von Margot

Diese herrliche Mini Mini Karte von Margot hatte ich auch noch mit der ATC - Post bekommen...
Toll, gelle?!
Freue mich herzlich dran! :-)
Ach ja: das Kärtchen hat misst in Breite und Höhe 5,5cm x 11,2 cm.
Und es ist einfach eine Freude!
Vielen lieben Dank, Margot! :-)

Tolle ATC - Post bekommen :-)

Ganz tolle Überraschungs - ATCs habe ich gestern von Margot bekommen. Sie sind alle Klasse, gell?! :-) Dieses ATC findet Ihr bei Margot hier. Dieses ATC findet Ihr hier bei Margot. Diese drei sind was besonderes! (bei Margot hier und hier und hier zu sehen) Ich hatte mal an einem Wettbewerb mitgemacht - das dürfte schon drei Jahre her sein. Mein erster Versuch wurde nix und ich hatte mich dann auch noch in den Maßen verschnitten. So was wandert - wie andere Fehlversuche und Verschitte dann immer in meine "Zettel-Kiste". Wann immer ich irgend eine kleine Randnotitz zum Mitschicken habe, schreibe ich es auf eines dieser Teile und lege es der Post bei. Margot hat über die Zeit wohl drei von diesen "Zettel-Notizen" bekommen. Und was machte sie daraus (!!!): Drei zauberhafte ATCs!!! Ist das nicht KLASSE!!! :-))) Ich freue mich mächtig dran :-))) Vielen lieben Dank für diese ganz besondernen ATCs.

Freitag, 27. Juni 2008

Serviettenkarte

Also das Geschichtchen zur Karte:
Ariane hatte mir mit ihren lieben und fantastischen Stempelpost-Geschenken auch eine wunderschöne Serviette mitgeschickt.
Ich war von den Geschenken ja so was von den Socken, dass ich gar nicht wusste, wie mir geschah.
Also - ich war am Bügeln, als die Post kam. Hm. Dann ging ja vor Staunen erst mal nix (das ist immer so, wenn ich Stempelpost bekomme.)
Aber ich weiß nicht, diesmal - Staunen, Freude und die Serviette in der Hand fühlend.
... Und echt ohne Scheiß: die Karte ist einfach so aus dem Bauch raus entstanden, hat keine Viertelstunde gedauert.
Serviette (oberste Lage) auf Vlies aufgebügelt [Eisen war eh heiß - mein Mann schimpft wieder, wenn er erfährt, dass ich mit unserem guten Bügeleisen mal wieder gebastelt habe - aber das Eisen war eh schon heiß und ich habe gut vorher mit Backfolie abgedeckt, bevor ich das Vlies aufgebügelt habe. Ehrlich, das Eisen hat keinen Schaden davon getragen!] (Wimmer: das Bügeltuch schon, aber das kann ich mit der nächsten Wäsche wieder hinkriegen.)
Nun denn. Die Serviette auf das Vlies gebügelt, und dann auf einen gelben Karton aufgebügelt.
Zurecht geschnitten und dann durch den "Rippler" gedreht.
- Der "Rippler" ist so ein Kindergerät. Man dreht ein Blatt Papier oder Karton durch und es kommt "gerippelt" raus. Hm, habe ihn mal vor zwei oder drei Jahren in irgend einem Ramschladen für einen Euro gekauft. Lag immer in der Ecke rum. Durch das ganze 'Cuttlebug Fieber' - das mich so gar nicht befallen will - wurde ich an meinen "Rippler" wieder erinnert. -
Na, ja, - um die Geschichte abzukürzen: das Ergebnis hat mich fasziniert.
Zurecht geschnitten, und dann waren auch schon die Ecken aus rotem Karton gestanzt, etwas mit Opalit bestempelt und aufgeklebt und mit ein paar Herzbrads fixiert.
Den "Danke" Schriftzug (bin mir nicht sicher, glaube, er ist noch von Schwing) rot embosst.
Das ganze auf roten und grünen Karton montiert.
Und wenn ich heute mal wieder so viel erzählt habe, dann für Ariane.
Und nach diesem nicht leichten Tag noch ein recht simpler aber so herziger Witz:
Zwei Schafe liegen auf der Wiese.
Sagt das eine Schaf zum anderen: "MÄH!" Entgegnet das andere Schaf: "Mäh' doch selber!"
Nun denn... Wer versteht, der versteht. Und hat ein kleines Lächeln in sich...

Mini Book von Ariane

Und mit der Karte und den beiden ATCs war es noch nicht genug. Dieses herrliche kleine Büchlein hat mir Ariane auch noch geschenkt. Die Machart der Einbanddeckel ist mir trotz Erklärung schleierhaft. Es sieht so toll aus und fühlt sich wunderbar an. Es ist ein Kleinod. Ganz ganz wunderbar und zauberhaft. War ganz sprachlos vor Freude. Es hat etwa die Maße von 6 cm (mit Bindung 7 cm) auf 8,5 cm. Und es hat viele viele weiße Seiten für meine eigenen Gedanken oder Kritzeleien. Eine tolle Idee und ein wunderbares persönliches Geschenk. Vielen vielen innigen Dank! Ich bin so stolz drauf und freue mich so mächtig dran. DANKE

Tolle Überraschungspost!

Schon gestern hatte ich diese fantastischen Stempelgeschenke von Ariane in der Post. Heute kann ich sie endlich zeigen. Eine riesen Überraschung, eine große Freude und ganz viel Staunen! Ganz ganz lieben Dank! :-) Dies ist die Karte. Sie ist so toll und hat eine ganz tiefe Eigenwirkung. Sie gefällt mir auf ganz innige Weise tief gut. Danke! Und dies ATC ist ebenfalls ein Knaller. Viel von der Mache kann ich sehen, weiteres spüren und den Rest erraten. Ein bisschen Geheimnis bleibt. Ein prächtiges ATC von Ariane, das mir mächtig mächtig gefällt. Vielen lieben Dank! Und noch ein ATC - die fantastische Wirkung der Acrylfarben auf dem Hintergrund vermag der Scan gar nicht wiederzugeben. Es leuchtet und sprüht. Mir gefällt es so sehr gut. (Na ja, bis auf einen kleine Schmunzeleffekt ;-), aber der bleibt Arianes und mein Geheimnis... GRINS) Danke!

Mittwoch, 25. Juni 2008

Gehupe auf der Straße...

... ach ja, die Elf der BRD spielt ja heute gegen die Elf der Türkei. Hm. (Bin ich froh, wenn der ganze Zirkus rum ist!!!) Mir fällt nix weiter dazu ein. "Die Feinde von gestern sind die Freunde von heute." Mögen die Götter es geben! ... Wer auch immer und warum auch immer in zwei Stunden auf der Straße Lärm macht - lasst es gut sein. Es ist nur ein Spiel. Es geht um nix. Weder um die Ehre noch um das Leben. Es ist ein Spiel. Und bei einem Spiel muss es einen Gewinner und einen Verlierer geben. So ist das nun mal. Die Götter mögen es geben, dass das jeder versteht. So - das wollte ich nur gesagt haben. Jetzt gehe ich zurück an meinem Schreibtisch... und dann an meine Bügelwäsche...

Zentangle 10 (ATC)

Weiße Zeichentusche mit Feder auf schwarzen Karton. Auf weißen Lederkarton montiert.

Herzblume (ATC)

Kritzelei mit Gelstifen auf schwarzem Karton. Ein paar Klebesteinchen. Montiert auf dunkelrote ATC.

Microcosmos (ATC)

Kritzelei mit Gelstiften auf schwarzem Karton.

Danke (Karte)

Blumenmotiv von Flamingo-Art mit StazOn royal purple auf AI-HG gestempelt, mit AIs und Füllerpinsel (mit Ranger Solution gefüllt) koloriert. Schriftzug lila embosst. Steinchen und Knöpfchen aufgeklebt, auf lila Karton (Ränder gewischt mit StazOn royal purple.
Montiert auf AI-HG, Lederkarton und dunkelroten Karton.

Dienstag, 24. Juni 2008

bird (ATC)

"Wenn ich dir nur sagen könnt, was mein Gemüt bewegt, wenn ich jetzt die Worte fänd in mir.
Wie ein Stern im All verlischt, wie eine Zelle stirbt, so vergänglich ist mein Dasein hier.
Alles, alles kommt und geht, nichts bleibt ewig da. Und wir leben nur so kurze Zeit.
Eben deshalb trage ich dich mit meiner Menschenkraft, so als wärs für eine Ewigkeit..................................................................
...Alles, alles fließt dahin. Nichts steht jemals still........................... .....Wenn ich dir nur sagen könnt.....................................................................Wärst du trotzdem nich dazu bereit........................
Eben deshalb trage ich dich mit meiner Menschenkraft, so als wärs für eine Eiwigkeit...."
(Georg Danzer)

Montag, 23. Juni 2008

Handschmeichler von Kisten

Manchmal, manchmal wird man überrascht und freut man sich mächtig.
Und manchmal, da wird man überrascht und freut sich so sehr, dass man gar nicht weiß, was sagen...
Es ist weich, es ist bunt, es ist herrlich!
Es tut gut.
Einfach so.
Und ...
.... die Tasche für meine Freundin ist ein Traum! DANKE!
Alles Liebe und Danke :-)

Samstag, 21. Juni 2008

Jahrgedächtnis

für Georg Danzer
(07. Oktober 1946 /21.Juni 2007)
"Es war, als hätt' der Himmel die Erde still
geküsst,
dass sie im Blütenschimmer von ihm nun träumen müsst."
(Joseph von Eichendorff)
[Das Foto ist von Helmut, der es mir freunschaftlich zur Verfügung gestellt hat. Danke!]
Wer Georg Danzer nicht kennt und nicht viele Jahre sich von seiner Musik, seinen Wahrheiten, seinen Harmonien, seinen Geschichten und seiner unverwechselbaren Stimme durch das eigene Leben begleiten ließ, für den ist es wohl schwer nachzuvollziehen, wie schmerzlich es ist, ihn zu vermissen. Er fehlt mir, wie mein Vater, meine Schwester und mein Bruder - und wie meine Freundin Esther.
R.I.P. in Liebe.

Georg Danzer - Große Dinge

Freitag, 20. Juni 2008

FLIEGEN (Karte)

ICH WILL NICHT DASS DU SIEHST WIE ICH BLUTE WILL NICHT DASS DU SO WIRST WIE ICH ICH BIN ES HAT KEINEN SINN UND ICH SPÜRE ICH BLENDE MICH AUS IN DIE NACHT ICH WILL NICHT DASS DU WEISST DASS ICH ANGST HAB VORM TOD DENN DER SOMMER VON DAMALS IST LANGE VORBEI UND DER STURM HAT DIE BLÜTEN ZUM WELKEN GEBRACHT NIEMAND SAH WIE ICH FORTING VON DIR UND DIE SONNE VERSANK DOCH DER MOND WAR SCHON DA... (Georg Danzer: "ATEMZÜGE" (1999) - Lied Nr. 06 " ich blende mich aus in die nacht") Danke.

Donnerstag, 19. Juni 2008

Geschrei auf der Gassen

... Notiz am Rande. Sitze hier am Rechner, denke über so manches nach und betrachte meine HGs, die Karten werden sollen. Geschrei in den Straßen"DEUTSCHLAND - DEUTSCHLAND". Wohl hat die Elf der BRD ein Tor erwischt. Ein Tuten und ein Geschrei. Hm. Kein Mensch schreit auf der Straße, wenn Arbeitsplätze wegrationalisiert werden, wenn die Inflation merklich ins Unendliche steigt, keiner schreit, wenn es vielen Bevölkerungsschichten kontinuierlich schlechter geht, keiner schreit, wenn Flurbereinigungsmaßnahmen und Neuausschreibungen von Bauland die Natur zerstört. Keiner schreit, wenn man ihm ans Leben geht. Aber - unser ganzer Stolz: für Fußball - da schreien und schreiben wir uns die Seele aus dem Leib. Na ja - besser als nix, oder? PANEM ET CIRCENSES - wie wir alten Lateiner zu sagen pflegen. Blöd ist nur: die Spiele bekommen wir (gegen Bezahlung) - das Brot nicht (es sei denn, wir bezahlen es teuer). Nun denn - weiter geht es immer. Die Erde dreht sich (noch). Das läßt hoffen.

Blumen (Karte)

Hier habe ich zwei HGs mit der "AI Float" Technik auf weißem Glossy verarbeitet. (Verwendet hatte ich AAIs in gelb, rost, caramel). Recht schlicht, aber sehr reizvoll. Blumenmotiv von Flamingo-Art mit schwarzem StazOn auf einen "AI Float" Glossy HG aufgestempelt. Mit ewtas Rand ausgeschnitten und auf braunen Karton geklebt. Blüten etwas mit Wattestäbchen und braunem StazOn nachkoloriert. Mit Acrylfirnis versiegelt. Hintergrund (ebenfalls AI Float Technik auf weißem Glossy) mit rusty brown StazOn und einem HG Stempel von Judi Kins überstempelt. Ränder mit einem Blattmotiv von Flamingo-Art mit bronze Brilliance bestempelt und klar embosst. Aus braunem Karton Herzchen gestanzt. Mit goldenen Eyelets auf HG fixiert. Schwarze Klebesteinchen dazwischen gesetzt. Blumenmotiv mit Abstandskeber auf HG aufgebracht und das Ganze auf braunen Karton montiert. Hm, ich konnte mich nicht recht entscheiden, welche Ansicht die bessere ist, deshalb hier nochmal das ganze in "quer": Ein und dieselbe Karte. Aber ein ganz anderer Blickwinkel. Mir gefällt diese Ansicht fast besser. Aber jede Ansicht hat was :-)

Mittwoch, 18. Juni 2008

Weit, weit weg vo mir....

... Danke Helmut, für den Hinweis auf Hubert von Goisern. Der Jahrestag kommt näher. Danzer fehlt. Mehr denn je. Ein wunderschönes Video auf You Tube von Goisern (das jeder für sich selbst interpretieren kann): http://www.youtube.com/watch?v=PF3tGEp9dkc

Public Viewing...

... so am Rande bemerkt, bedeutet im Englischen/Amerikanischen eigentlich: öffentliche Leichenschau. (Tschuldigung - konnte mir das jetzt einfach nicht verkneifen.)

Dienstag, 17. Juni 2008

Kleine Begebenheit

Gestern Nachmittag hetzte ich zur Bank, um Einiges zu erledigen. War spät dran. Die Zeit drängt ja immer. Auf dem Rückweg, ganz in die Kontoauszüge vertieft und am Rechnen und Denken... Auf der Höhe der ehemaligen Apotheke, reißt mich plötzlich eine helle junge Stimme aus meinem Sein: "Hallo". Ich drehe mich um und sehe das kleine Mädchen. "Hallo :-) " grüße ich zurück und gehe meines Weges. Auf der Höhe der Metzgerei hatte sie mich eingeholt, ging stramm an mir vorbei und sagte "Tschüß" und winkte, ohne sich umzudrehen. Kaum zwanzig Meter weiter - auf der Höhe der Bushaltestelle - blieb sie stehen und vertiefte sich in die Blätter eines jungen Ahornbaumes, der da prächtig wächst. Sie hat die Blätter betrachtet, befühlt und dann eines abgebrochen. Vertieft darin ging sie langsam weiter. Inzwischen hatte ich sie überholt, sie hatte es gar nicht bemerkt. So sehr war sie mit dem Blatt beschäftigt. Auf der Höhe von Helgas Gardinengeschäft habe ich die Straße überquert. (Die Bahnhofstraße ist die Durchgangsstraße und nicht ganz ungefährlich, da fährt kaum einer unter 50 km/h). Nun denn, ich war schon am Brachland neben unserem Haus, da höre ich diese helle Stimme wieder: "Hallo Sie, bitte warten Sie." - Ich bleibe stehen und dreh mich um und sehe dieses Mädchen auf der anderen Straßenseite winken. "Was ist?" - Himmel Kind, denke ich, bleib stehen! - Autos rasen rechts und links. "Bleib stehen (!), ich komm rüber" rufe ich und bin schon halb auf dem Weg. Beide sicher auf unserer Seite der Bahnhofstraße, frage ich das Kind: "Was ist denn?" - Sie sagt:" Ich wollte nur sicher über die Straße kommen." - Mir fiel ein Stein vom Herzen. Zwei drei Schritte gingen wir gemeinsam am Brachland neben unserem Haus entlang. "Du bist doch die Lina, gell?" fragte ich. "Nein, ich bin die Maja." - UPPS! (Die beiden Mädels [Geschwister] gleichen sich wie ein Ei dem anderen, obwohl sie zwei oder drei Jahre auseinander liegen.) "Oh, entschuldige bitte." "Ach, das macht nichts. Das bin ich gewöhnt." Dann grüßte sie mich nochmals und ging forschen Schrittes ihres Weges und ich mit einem stillen Lächeln und um vieles reicher wieder an meine Arbeit. (Maja ist acht Jahre alt, wie sie mir erzählte. Lina, ihre Schwester müsste fünf oder sechs Jahre alt sein.)

Für meine Mutter

Ein Begleitkärtchen für den "SÜDWEST WIND" an meine Mutter.
Ging ganz schnell, da der HG ja schon fertig war (AI Float auf weißem Glossy Kärtchen mit gelben, grünen und blauen AAIs).
Motiv von Flamingo Art mit schwarzem StazOn aufgestempelt. Mit AAIs (yellow, raisin, meadow) und Füllerpinsel [gefüllt mit Ranger Solution] koloriert.
Ränder des Motives abgeklebt und mit einem HG Stempel von Flamingo-Art mit olivegrünem StazOn bestempelt, Kanten mit selbigem Kissen gewischt.
(Jetzt der Fehler: da es schnell gehen sollte, habe ich nicht mit Acrylfirnis versiegelt sondern mit Sprühfixativ hantiert - obwohl ich es eigentlich besser weiß: Alkoholfarben verlaufen unter dem Sprühfixativ!!! - Nun denn - meine Mutter freut sich bestimmt dennoch dran... Ist schon in der Post...)
Auf hellgeben genabten Karton montiert.

HGs mit Alkoholfarben II

Und zur Demonstration noch ein paar Versuche auf weißem Glossy. (Die Glossy-Karten hatte ich mal von Ariane geschenkt bekommen.) Zur Erinnerung: Fingerbreit Wasser in eine Schüssel, Alkoholfarben aufgetropft, Glossy mit der "Glossy Seite" auf die Wasseroberfläche aufgelegt, mit der Pinzette (oder behandschuhter Hand) unter Wasser gedrückt, DIREKT wieder rausgeholt und umgedreht auf Küchenkrepp abgelegt zum Trocknen. Fertig. Diese Teile zeigen das Ergebnis auf der Glossy Seite: Oben: gelbe, rote und blaue AAIs. Mitte: türkis und blaues Copic (Nachfüller)- Unten: wenig lila und etwas blaues und wenig rotes Copic (Nachfüller). Diese Teile zeigen das Ergebniss auf der Rückseite des Glossys, die Reihenfolge ist wie oben. Man bekommt einen schwachen Eindruck, wie sich die Technik auf Karton "anfühlt". Mein Tipp: einfach ausprobieren!

AI Float HG-Technik

Im neusten TJNL wurde eine Technik vorgestellt, genannt: AI Float ("Ann Clack contributed this unbelievable techique that you will adore!").

Ich denke, ich begehe keinen Vertrauensbruch, wenn ich die Technik kurz umreiße, sie ist echt bewundernswert simpel und bringt tolle Effekte.

Materialien: Wasser, flache Porzelan- oder Glasschüssel (Plastikschüssel geht auch, aber die Alkoholfarben haften daran stärker), Alkoholfarben (Adirondack Alcohol Inks, Copic Nachfüller, Pinata), helles Papier oder Karton [weißes Glossy geht prima, aber auch weiße oder helle Karteikarten oder Karton]. Küchenkrepp zum Ablegen. Pinzette oder Handschuhe - zur Schonung der Finger [Akloholfarben kleben fies an der Haut.]

Vorgehen: Fingerbreit Wasser in die Schüssel geben. Alkoholfarben auftropfen [NICHT MISCHEN! - Die Alkoholfarben schwimmen an der Wasseroberfläche. Wenn ihr sie mit dem Wasser vermischt ist der Effekt dahin!]
Karton auf die Wasseroberfläche auflegen und unter das Wasser drücken, direkt rausholen, umdrehen, auf Küchenkrepp ablegen und trocknen lassen. Fertig.

Ähm: um eine weiteren Hintergrund zu gestalten, muss / sollte man frisches Wasser nehmen und wieder Akloholfarben auftropfen. Deutlich gesagt: mit EINER Wasser-Alkoholfarben "Anrichte" lassen sich höchsten zwei HGs herstellen. (Der zweite wird sehr sehr blass - wenn überhaupt ...)

Nun denn - wer mag, probiere es selbst aus.

Hier meine ersten Versuche (hat grade mal eine Viertelstunde gedauert), alle mit weißem Glossy:
Erster HG: AAIs (schwarz, gelb, caramel), zweiter HG: AAI schwarz und schwarze Copic,
dritter HG: diverse blaue Copicfarben, vierter HG: ganz wenig rote und gelbe AAIs, fünfter HG: lila und orange Copicfarben.



Westend

Hm, - aus meinem Bücherregal schenke ich mal wieder was her.
Für meine Mutter. :-)
Hm - das Buch heißt: SÜDWEST WIND - Erkundigungen in Freiburg und im Breisgau.Autor ist Georg Schmidt-Abels. (Längst vergriffen.)
Hm, schreibe noch schnell eine kleine Passage ab, bevor ich es einpacke und auf den Weg bringe.
Die Geschichte heißt: "WESTEND" und steht im Büchelchen auf Seite 74/75.
"Zweiundzwanzig Stockwerke, auf jedem sechs Wohnungen, zweiundzwanzig mal sechs, auf der Klingeltafel einen Namen suchen, hundertzweiunddreißig Drücker, hundertzweiunddreißig Briefkästen. Und im Keller die Schilder, die Pfeile, der Eingang zum Parkdeck eins, ein schmaler Gang wie in einem Schiff, eine Eisentür und dahinter die düstere, niedere Halle, nur für Mieter, Nummer 38 VI L, Nummer 52 XIII 4, kostenpflichtige Privatpakrplätze, Feuerlöscher, Flecken auf dem Boden.
Eine Katze - wie exotisch....
... Sie kam von einem Spaziergang durch die neu angelegten Gärten..."
Wunderschöne, schreckliche, wahre und nahe Geschichten! :-)
Und das Bild zeigt unseren Kater, geknipst vor zwei Tagen. Er wirkt schlank. (Ist viel zu fett!) Aber er ist so aufmerksam und so gespannt, wie er schaut. Er ist ein Prachtkerl :-)
Na ja, wollte ich nur erzählt haben.

Montag, 16. Juni 2008

Überraschungspost von Kirsten

Auch diese liebe Überraschungspost wollte ich schon längst gezeigt haben. Kirsten hat mir dieses wunderschöne Buchzeichen geschenkt. Selbst gezeichnet und mit Wasserfarben koloriert. Es sind so leuchtende Farben. Die Details sind köstlich zu finden und das ganze wirkt so harmonisch und filigran. Eine Pracht! Dies tolle ATC war auch in der Überraschungspost. Ebenfalls von Kirsten selbst gezeichnet. Es ist herrlich anzusehen und hat Witz. Freue mich sehr dran.:-) Und diese hübsche Stempelkarte bekam ich auch noch. Ach - eine wunderschöne Überraschung in der Post. Vielen lieben Dank! :-)

Liebe Post von Indra

Schon vor bald zwei Wochen habe ich diese herzliche Karte von meiner Nichte Indra erhalten. Habe mich riesig drüber gefreut und möchte sie hier herzlich gerne zeigen. (Falls du mal wieder hier vorbei schaust: Vielen lieben Dank, Indra. Freue mich mächtig an der Karte. DANKE :-))

Montag, 9. Juni 2008

Malerei von Lukas :-)

Sie ist einfach wundervoll und ich blättere jeden anderen Tag darin.
Dies ist mein Lieblingsbild (die anderen sind auch toll, aber dieses, dieses hat es mir echt angetan.)
Es ist einfach grandios! Lukas ist acht Jahre alt. Er wagt viel.
Ach, ich freu mich so dran :-))) Und ich seh und spüre ganz viel drin und "raus".
Danke Lukas.
(p.s: Seht Ihr den Mann auf seinem Roller mitten durch die Konfettibomben des Rosenmontagszugs sich durchkämpfen, in der Hoffnung, dass er doch noch rechtzeitig zur Arbeit kommt - trotz all der Wirrnis? - Na ja, ist nur eine Geschichte, die ich in dem Bild sehe. Sehe viele andere auch noch...)

Sonntag, 8. Juni 2008

Wer sich für DOMINOs interessiert...

... der sollte sich unbedingt auch dieses anschauen! Ist es nicht eine Pracht?!!! Ach - herrlich! :-))) (Übrigens - Doris hat auch noch andere sehr sehenswerte Arbeiten auf ihrem Blog. Reinschauen lohnt sich :-)))

HIS DAY (ATC)

Aus einem fotokopierten Motiv von stampattack mit Gel Medium einen Transferbild gemacht. Auf ein altes Notenblatt, das ich etwas mit hellblauen Wasserfarben koloriert hatte, mit Gel Medium aufgebracht. Mit Zierschere zurecht geschnitten. Zierrat wie zu sehen. Auf blaue ATC montiert.

Alfred Darda

Wie das Leben so spielt, sah ich neulich Nacht in der Wiederholung auf BR-alpha ein Interview mit Alfred Darda. Müde wie ich war - war ich hell wach. Falls jemand sich dafür interessiert, sollte er sich einen kleinen Einblick in seine Kunst gönnen - wenn auch nur online: Alfred Darda. Darda Zitat: "Je lauter man wird, je extrovertierter man wird, umso mehr verweigert man den Blick nach innen. Ich wollte aber, dass wir den Blick nach innen wieder üben – und deswegen kann die Farbigkeit nur bescheiden sein, darf also nicht zu "laut" werden." Ihr mögt sagen - das sagt alles und auch nichts. Seht Euch die Bilder an und lasst sie auf Euch wirken. Und urteilt dann.

Samstag, 7. Juni 2008

Fly (Karte)

Eine Herzensarbeit zum 21. Juno.
(Die Mache ist so total egal - jeder hat Fantasie und kann sie mit etwas Mut nutzen.)

Postkarte von Teesha Moore

Diese kommerziell gefertigte Hochglanz - Postkarte von Teesha Moore lag meiner letzten Zetti-Bestellung bei.
Herrlich anzusehen!
Verschicke sie gerne an jemand, der sich auch drüber freuen würde. Einfach Kommentar oder E-Mail funken.

Post bekommen

Eine fantastisch schöne Zetti-Karte und ein ebenso fantastische Zetti-ATC habe ich von Marion bekommen. Riesen Überraschung und große Freude!!! :-))) Tolle Collage-Arbeiten in herrlich warmen Gelb- und Brauntönen, die effektvoll und stimmig eine unglaublich Tiefenwirkung erzeugen. Ganz ganz herzlichen Dank!

Donnerstag, 5. Juni 2008

RESPICE (Karte)

HG sind Acrylfarben auf Kopierpapier.
Motiv von Zettiologie mit schwarzem StazOn mittig aufgestempelt, mit Copic Stiften kolorert und mit 3D Kleber überzogen.
Am Rande entlan Scratches Motiv von Stampers Anonymous/Tim Holtz und Schriftmotive von Ma Vinci's mit dunkelblauem StazOn aufgestempelt. Vier Eyelets gesetzt und Baststreifen durchgezogen. Ränder mit dunkelblauem StazOn gewischt und etwas angeschabt.
Zierrat wie zu sehen.
Auf dunkelblauen Karton montiert.

Mittwoch, 4. Juni 2008

Mail Art (Postkarte)

Eine wunderschöne Geschichte steckt hinter dieser Arbeit. Hm - wie erzählen... Es war einmal ein Geburtstag. Da wünschte sich das Kind eine Postkarte. Die Postkarte bekam es auch, aber sie war nicht wie ersehnt. Es fehlte so manches. Da begehrte das Kind auf. Hm, nein, nicht wirklich - das Kind schickte die Karte einfach zurück und bat um Schrift und Marke. Da es gute Geister in der Welt gibt, wurde der Wunsch erfüllt... Seelig die Karte in den Händen - schon ging es dran, die Karte zu gestalten... (Ich sag' jetzt nichts weiter - aber ehrlich Frau, es liegt mir so was auf der Zunge - es ist zu köstlich!) So weit die Geschichte zur Karte... Der Rest bleibt Geheimnis. O.k. : also zur Mache: Beschriftete Seite der wunderschönen Ansichstkarte zwei Mal mit verdünntem weißen Gesso bepinselt. Nach dem Trocknen mit Ranger Solution bepinselt. Direkt mit dem Pinsel AAIs aufgebracht (gelb, rot, blau [wenig]). Die Kugelschreiberschrift hat sich unter der Solution etwas angelöst und verwaschen. Motiv "Ingrid" von Stampington zunächst mit schwarzem, dann zwei Mal mittels Stempelsetzer mit dunkelblauem StazOn überstempelt. An den Rändern entlang Motiv von Stampington (Cliff Floral) mit dunkelrotem StazOn abgestempelt. Mit dunkelblauem StazOn Swirl Motive (Rhonna Farrer) abgestempelt. Seiten mit dunkelblauem StazOn gewischt. Mit weißem Metallic Marker Pünktchen - sprich: Akzente gesetzt. Dabei hat sich die weiße Farbe zum Teil mit dem StazOn vermischt. So erscheint die weiße Farbe nicht weiß, sondern hellblau. Das Gesicht und die Hand hatte ich mit Solution und Pinsel nachbearbeitet - sprich: die AAIs wieder etwas angelöst und verwaschen. Einen Tag trocknen lassen. Dann mit Acrylfirnis versiegelt. Einen Tag trocknen lassen und zwei weitere Tage mich am Anblick erfreut. Mir gefällt sie sehr :-)))

Dienstag, 3. Juni 2008

BEVOR...

... der Tag zu Ende geht, möchte ich noch einen ganz herzlichen Gruß an einen Freund schicken. Alles Liebe und Gute zum Geburtstag! Es ist der dritte Juni - ich werd's jetzt nicht mehr vergessen. Alles Liebe!

ZETTI FANS...

... sollten UNBEDINGT bei Marion vorbeischauen. !!!!!!!!!!!! EIN GENUSS!!! :-))) (Danke Margot für den Tipp!)

Postkarte für Lukas

Mein Großneffe Lukas hat mir einen wunderschönen Ordner mit selbstgemalten Bildern geschenkt.
Lukas ist acht Jahre alt.
Als kleines Dankeschön an ihn habe ich heute auf die Schnelle, diese Postkarte für ihn gestempelt und koloriert. (Zwanzig Minuten - so schnell war ich noch nie!)
Nun gut, ihr mögt sagen, sie sei düster und etwas furchterregend und gar nichts für ein achtjähriges Kind.
Ich seh das anders. Die Farben leuchten und der schützende Flügel wacht über die kleine Eule.
Lukas wird sich an der Karte freuen, da bin ich mir sicher. Die Farben werden ihn begeistern.
Bambuskarton auf Postkartengröße geschnitten. Mit Ranger Solution und Pinsel getränkt. AAIs auf Palette geträufelt und mit Pinsel auf den Karton aufgebracht.
Alle Motive von Zettiology. Mit schwarzem StazOn aufgestempelt und mit Copic Stiften koloriert. Ränder mit dunkelblauem StazOn gewischt. Oberfläche mit Micro Glaze versiegelt. Noch nicht trocken, schon im Briefkasten.
Ach ja - die AAIs haben auf der Rückseite durchgeschlagen. Sieht toll aus. Und auf dem Weg zum Briefkasten habe ich die Karte in die Sonne gehalten. Die Farben leuchten durch. Der Bambuskarton ist einfach ein wunderbares Medium.

WER AUCH IMMER...

heute hier reinschaut... ... Bitte schaut bei Margot vorbei. Sie hat so tolle neue Arbeiten. Danke!